www.wennigser-mark.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Integration Aktuell Flüchtlinge in der Wennigser Mark - Bericht, 15.12.2015

Flüchtlinge in der Wennigser Mark

Bericht, 15.12.2015

Welcome

Kurz vor Jahresende noch einmal ein kurzer Bericht über den Stand der Dinge in der Mark:

Die im letzten Bericht erwähnte Familie aus Montenegro, die gegen ihre Abschiebung Rechtsmittel eingelegt hat, ist vor wenigen Tagen zwangsausgewiesen worden. Ihre Klage war vorher abgelehnt worden. Und wenn dann nicht schriftlich die Bereitschaft für eine freiwillige Ausreise erklärt wird, kommt ohne Ankündigung die Polizei – so die in Deutschland praktizierte Vorgehensweise. Zwei ältere Kinder der Familie sind von der Abschiebung nicht betroffen gewesen – warum ist uns unerklärlich -, sie wohnen jetzt allein im ehemaligen DGH.

Gleich neben diesen jungen Leuten ist ein Paar aus Serbien eingezogen, das aber ebenfalls in Kürze wieder Deutschland verlassen muss.

In der oberen Etage wohnt weiterhin eine 5-köpfige Familie, ein allein lebender junger Mann und eine junge Familie mit Kindern.

Jüngster Neuzugang bei uns in der Mark ist eine Familie aus Syrien mit 3 kleinen Kindern, die aus Aleppo kommt. Sie hatte das Glück, noch eine der wenigen Wohnungen zu bekommen, die es im Moment in Wennigsen gibt. Die Familie spricht nur Arabisch. Durch das Helfer-Netzwerk in Wennigsen haben wir aber zwei arabisch sprechende Mitstreiter gefunden, mit denen wir die sprachlichen Hürden der ersten Tage meistern konnten.

Zurzeit betreuen wir auch noch das ( pflegeleichte ) Dorfgemeinschaftshaus in Sorsum mit 10 Bewohnern, da sich in diesem Ortsteil noch niemand gefunden hat, der dort eine Betreuung übernehmen will.

In Wennigsen benötigen wir generell noch mehr Betreuer. Betreuung heißt nicht, rund um die Uhr Hilfe leisten zu müssen. Es würde schon reichen, wenn die Flüchtlinge für Behördenvorgänge und Arzttermine eine Art Notfallbetreuer hätten. So etwas wäre mit geringem Zeitaufwand leistbar.

Wer Interesse hat, möge sich melden. Wir informieren gern über Möglichkeiten der Hilfe und stellen auch Paten, um die ersten Kontakte zu Flüchtlingen reibungslos zu gestalten.

Welcome – Ein neue Initiative in Wennigsen

Um die Hilfe in allen Ortsteilen besser organisieren zu können haben wir in Wennigsen, wie bereits angekündigt, am 30.9. unsere Initiative Welcome gegründet, die seit einigen Tagen mit einer eigenen Homepageerreichbar ist:

www.welcome-wennigsen.de

Die Spendenbedarfsliste, die wir bisher nur für die Mark veröffentlicht hatten, ist jetzt dort einsehbar. Zur Zeit ist sie noch in der "Befüllungsphase", aber  ab  ca. Mitte Januar sind  dort auch die Spendenbedarfe anderer Ortsteile und Betreuer einsehbar.


Claudia und Jürgen Welk
Oberer Waldweg 1
30974 Wennigser Mark
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: 05103 1582
Mobil: 0152 54278579

 

It seams that module Activation (mod_jstats_activate) is not installed correctly. Please refer to JoomlaStats extension installation problem page.