www.wennigser-mark.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Integration Aktuell Flüchtlinge in der Wennigser Mark - Bericht, 09.10.2016

Flüchtlinge in der Wennigser Mark

Bericht, 09.10.2016

Welcome

Wie in der letzten Info angekündigt, ist in den letzten Wochen im DgH einiges passiert:

Die obere Etage stand bis zum 21.9. leer, da die Familie aus Montenegro ausgewiesen wurde. Schade, die Kinder waren in der Schule sehr gut integriert, die ältere, 21 Jahre alte Schwester der beiden war auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz und die Eltern nach Arbeit. Aber durch das Herkunftsland Montenegro bestand für die Familie keine Chance zum Bleiben.

In der unteren Etage wohnen jetzt noch ein Geschwisterpaar, das vermutlich demnächst wieder
ausreisen muss, sowie 2 junge alleinstehende Männer.

Am 21.9. dann der Paukenschlag: Die Gemeindeverwaltung brachte in der ersten Etage eine 10-köpfige kurdische Familie unter. Der Vater wohnte schon seit Ende 2015 in Bredenbeck, jetzt kamen durch einen Familiennachzug seine Frau und seine acht Kinder hinterher.

Das Schlimme daran: Da der Vater bereits eine Anerkennung als Flüchtling hatte, ist für die gesamte Familie nicht mehr die Gemeinde, sondern das JobCenter in Barsinghausen zuständig. Die Unterbringung durch die Gemeinde erfolgte nur, da die Familie natürlich keine Wohnung hatte und von daher als obdachlos gilt. Und für Obdachlose ist die jeweilige Gemeinde zuständig.

Heißt: Die Familie hatte zunächst keinen Ansprechpartner um zu klären, was getan werden muss, um die nächsten bürokratischen Hürden zu nehmen: Antrag auf Sozialhilfe beim JobCenter, Anmeldung bei der Krankenkasse, biometrische Passfotos machen lassen, Antrag auf ermäßigte Fahrscheine etc., denn auch für uns war so ein Fall neu und wir mussten uns erst einmal informieren, mit welchen Formularen was wo beantragt werden muss. Mittlerweile haben wir die wichtigsten Anträge auf den Weg gebracht, es wird aber Wochen dauern, bis die entsprechenden Leistungen gezahlt werden.

Dadurch müssen die 10 Personen im Moment von der Sozialhilfe des Vaters ( rund 500 €/Monat ) und Lebensmittel-Spenden der Barsinghäuser Tafel leben. Wir haben daher beim JobCenter den Antrag gestellt, einen Vorschuss auszuzahlen. Mal sehen, ob das klappt.

Dazu kommt die Ausstattung: Kinder und Eltern haben weder Kleidung noch Schuhwerk für Herbst und Winter und die Kinder nur einen Koffer mit altem, tlw. zerbrochenem Spielzeug.  Daher hier ein Aufruf, durch Spenden mitzuhelfen die Familie auszustatten: Hier Geschlecht und Größe der Kinder:

Mann: Konfektionsgröße M
Frau: Konfektionsgröße 38

Mädchen: 4 Jahre ( 1,14 m), 3 Jahre ( 0,95 m ), 8 Jahre ( 1,32m ), 13 Jahre ( 1,43 m )
Jungs: 11 Jahre ( 1,47m ), 9 Jahre ( 1,40 m ), 6 Jahre   ( 1,30 m ), 12 Jahre ( 1,57m )

Für die Wohnung könnte die Familie als Erstbedarf 1 oder 2 größere Teppiche, 1 längeren Tisch und Sitzgelegenheiten für die Kinder gebrauchen, die im Moment nur Holzklappstühle haben. Weitere Bedarfe müssen wir noch ermitteln. Wir werden sie dann auf der Homepage www.welcome-wennigsen.de in die dortige Spendenliste einstellen.

 

Claudia und Jürgen Welk

Oberer Waldweg 1
30974 Wennigser Mark
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: 05103 1582
Mobil: 0152 54278579

 

It seams that module Activation (mod_jstats_activate) is not installed correctly. Please refer to JoomlaStats extension installation problem page.