www.wennigser-mark.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

16. Märker Jazz-Frühschoppen

16. Märker Jazz-Frühschoppen

Am 1. Mai 2011 schien die Sonne in der Wennigser Mark aus allen Knopflöchern. Es war etwas Mai-frisch aber erstklassige Musik heizte den zahlreich erschienenen Besuchern ein. Bereits zum 16. Mal fand auf dem Toppiusplatz, direkt im Deister, oberhalb der Wennigser Mark, der Märker Jazz-Frühschoppen statt. Unter freiem Himmel begeisterte nicht nur die Musik. Wie immer war der Toppiusplatz für seine Gäste einladend hergerichtet. Ein Heer aus freiwilligen Helfern hatte aufgetischt: Neben Kaffee und 36 (!) gespendeten Kuchen, gabe es Speisen und Getränke für Groß und Klein.

Den musikalischen Beginn gestaltete die Gruppe CAMUBA aus Schülern der Calenberger Musikschule. Die jungen Künstler begeisterten mit Können und Engagement. Das breit gefächerte Repertoir war beeindruckend. Bisher hatte wir den Deep Purple Klassiker "Smoke on the Water" auf dem Toppiusplatz noch nicht gehört. Mehr davon!

Nach einer kurzen Umbaupause stand dann die Second Star Band auf unserer Bühne. Diese Musiker aus der Region Hannover spielten in Big-Band-Größe auf. Über 20 Musiker drängten sich auf unserer Open-Air-Bühne. Mit Klassikern aus den 20er Jahren sowie modernen Swingarrangements bekannter Künstler begeisterte die Band mit ihren Solisten das Publikum.

Erstmals seit nunmehr 18 Jahren (2x ausgefallen) fand der Märker Jazz-Frühschoppen übrigens komplett unter freiem Himmel statt. Die Bands mussten auf der für gewöhnlich überdachten Bühne diesmal Open-Air spielen. Die Pfosten für die gewohnte Zeltkonstruktion wurden entwendet. Spontan entschied sich das Aufbaukommando dann für die Variante ohne Dach. Schön, dass Petrus auch ein Fan des Märker Jazz-Frühschoppens ist!

Sie finden hier einige Impressionen von der rundrum gelungenen Veranstaltung.
Zum Vergrößern die Bilder einfach anklicken!

Jazz2011_01Jazz2011_02Jazz2011_03