Geschichte: 1875 bis 1899

Eine Karte aus dem Jahre 1898 zeigt die ersten Anfänge der Wennigser Mark, deren Häuser entlang der heutigen Egestorfer Straße stehen. Damals hieß die Egestorfer Straße noch Neue Kohlenstraße und wurde als Weg für die Kohlentransporte und als Arbeitsweg der Bergleute zwischen den Egestorfer Stollen und Wennigsen genutzt.

Auf dieser Karte ist die Wennigser Mark noch nicht mit der Ortsbezeichnung Wennigsen verbunden, sondern sie wird als Mark bezeichnet. Eine Mark ist ein Gebiet, das zu einem Ort, Gut oder Besitz gehört. Dabei handelt es sich entweder um eine Holzmark oder eine Feldmark, die alle landwirtschaftlichen Nutzflächen umfasst. Das Gebiet der heutigen Wennigser Mark liegt im oberen Teil der ehemaligen Suerser Mark. Benannt nach dem alten Adelsgeschlecht derer von Suersen und der unter-gegangenen Ortswüstung Suedersen.

zurück zu Der jüngste aller Ortsteile | weiter zu den Jahren 1900 bis 1923